Lutherhaus Borna

Das Haus mit dem Porphyrportal von 1714 trägt eine Gedenktafel, die an Martin Luthers Aufenthalt in Borna Anfang März 1522 erinnert.

Lutherhaus Borna
Lutherhaus Borna

Luther war ohne Wissen des Kurfürsten Friedrich heimlich aus seinem Versteck auf der Wartburg gewichen. Auf der Reise nach Wittenberg machte er am 5. März 1522 hier bei dem Geleitsmann Michael von der Straßen in dessen Haus Station.

Seit etwa 1640 gehörte das Haus dem Stadtrichter Melchior Altwein und danach seinen Erben bis 1746.

Zar Alexander übernachtete im Frühjahr 1813 und vor der Völkerschlacht bei Leipzig einige Tage Mitte Oktober 1813 hier.

Facebook